Gratis bloggen bei
myblog.de

Gratis bloggen bei
myblog.de

Main

Home
Mademoiselle
Pour les visiteurs
Kontakt
Chronologie
Abonnieren

Credits

Designer
13. März 2009, ein Tag nach dem Amoklauf

Nach sieben Stunden Schule bin ich jetzt ziemlich kaputt. Meine Eltern sind nicht da, Mutter in Berlin, Vater in München, also hab ich wenigstens meine Ruhe. Eigentlich müsste ich für Chemie lernen, wir schreiben morgen den Test, aber ich check nichts.                       Vielleicht habt ihr schon von diesem Amoklauf in der Nähe von Stuttgart gehört. Schreckliche Geschichte, wirklich. Was mich nur(wie auch schon bei den vorherigen Amokläufen) tierisch nervt, sind erstens die Medien, die jetzt den kompletten Programmplan umschmeißen, um Sondersendungen am laufenden Band zu senden, die absolut kein Informations-Gehalt haben, sondern nur deshalb ausgestrahlt werden, weil die Sendechefs genau wissen, dass im Moment alle wie verrückt sind nach neuem "Klatsch". Die Idee, aus einer Tragödie auch noch Prophit schlagen zu wollen finde ich ehrlich gesagt noch perverser als die Tragödie selbst. Ohne Rücksicht auf Verluste wird von einer gewissen unseriösen Tageszeitung eine Collage des Täters in die Zeitung gesetzt. Daneben Bilder der Opfer und reißerische Schlagzeilen. Eine weiteres, damit zusammenhängendes Ärgernis sind für mich die nun wieder ins Rollen kommenden Diskussionen über Killerspiele. Ich bin alles andere als begeistert von Counterstrike und Co., trotzdem ist es eine feige Ausrede, wenn man die Ursache dieser Amokläufe auf Egoshooter-Konsum des Schützen beschränkt. Wenn jeder Zocker ein Amokläufer wäre, dann hätten wir bald nur noch sehr wenige Kinder und Jugendliche an den Schulen. Natürlich fördern diese Spiele den Abbau von Hämmungen, auf jemanden zu schießen, aber eine Person mit sicherem sozialen Hintergrund kommt nicht einfach auf die Idee "Auf dem Computer macht´s soviel Spaß, ich knall jetzt meine Schule ab". Dazu müssen diese Menschen einem enormen, sozialen Druck ausgesetzt sein, egal ob durch Mitschüler, Lehrer oder Elternhaus. Vom Waffengesetz würde ich am liebsten garnicht erst anfangen. Weshalb sind Menschen so dumm und schließen ihr Waffen-Arsenal nicht in den vorgeschriebenen gepanzerten Save? Eins ist jedenfalls sicher: Die Diskussion um Sicherheitsfragen an deutschen Schulen und öffentlichen Institutionen ist (mal wieder) eröffnet und lässt sich mit Sicherheit von den Politikern der Spitzenparteien wieder gekonnt in den Wahlkampf integrieren und inszenieren...

12.3.09 16:04
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen







Hallo und herzlich willkommen auf meiner Homepage, ich wünsche viel Spaß beim Durchstöbern :-)
Konzert-Königin
Krümelmonster
Wassernixe
Klaviervirtuosin
Streitschlichterin...
More ?
Straight Wasabi